Wir tragen eine ganz besondere Verantwortung gegenüber den in der Samtgemeinde lebenden Menschen. Mit ihren Angeboten in der Kultur und Bildung sowie Leistungen für Menschen, die auf Hilfestellung angewiesen sind, bildet die Samtgemeinde mit ihren Mitgliedsgemeinden eine wesentliche Säule des öffentlichen Zusammenlebens.
Als Kandidat möchte ich dafür eintreten, dass wir uns zusammen um Menschen in allen Lebenslagen kümmern.

Das beinhaltet:

Kinderbetreuung

Ich stehe für Krippen und Kindergärten, die ein behütetes, buntes Nest bieten, mit Erzieher*innen, die sich aktiv mit den Kindern beschäftigen und sie fördern.

Konkrete Themen:

  • Motivierte, gut ausgebildete Erzieher*innen und Leitungspersonal sind Grundvoraussetzung für eine funktionierende Kinderbetreuung. Wie kann man hier einen frischen Wind einbringen und Rahmenbedingungen schaffen, die das betreuende Personal bei ihrer anspruchsvollen Arbeit unterstützen? Hier müssen wir eine Bestandsaufnahme durchführen und als Samtgemeinde dem Personal zur Seite stehen.
  • Dringend: Bereits heute sind die Wartelisten für Krippenplätze zu lang. Wir müssen daher Möglichkeiten prüfen, mehr Plätze anzubieten – ob über die bestehenden Träger oder ggf. über unsere Vereinsstrukturen.

Schulen

Die Samtgemeinde verfügt mit der Londy Schule als Grund- und Oberschule (GOBS) über eine gute Grundversorgung, auch wenn derzeit eine gymnasiale Oberstufe fehlt.

Konkrete Themen:

  • Wichtig ist, dass wir Rethem als Schulstandort langfristig absichern und bedarfsgerecht entwickeln. Dabei hilft das bestehende gute Verhältnis zwischen Schulverwaltung und Schulleitung in einer verlässlichen Partnerschaft.
  • Besonders die Digitalisierung lief in den letzten Jahren schleppend. Zum derzeitigen Stand, u.a. zum Breitbandanschluss, gibt es unterschiedliche Informationen. Hier gilt es, genau hinzuschauen.

Jung & Alt

Jung & Alt können viel voneinander lernen und voneinander profitieren.

Konkrete Themen:

  • Die ehrenamtliche Vereinsarbeit ist lebenswichtig für ein gesundes soziales, generationsübergreifendes Miteinander in den Orten. Dies verdient nicht nur unsere Anerkennung, sondern auch aktive Förderung.
  • Lassen Sie uns als Samtgemeinde Aktivitäten fördern, die Jung und Alt zusammen bringen.
  • Wir brauchen öffentliche Plätze, auf denen nicht nur Begegnung, sondern auch Aktivitäten erlaubt sind. Wird es ein Wasserspielplatz an der Aller? Wie können wir das Angebot für Jugendliche erweitern? Lassen Sie uns gemeinsam nach Möglichkeiten suchen.

Angebote für Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind

Sozial heißt auch, für diejenigen da zu sein, die Hilfe benötigen. Dies kann im gesundheitlichen Bereich sein oder zur Sicherung des Lebensunterhalts.

Oberstes Ziel muss hier sein, transparent und schnell Hilfe zu leisten. Die Ereignisse der vergangenen Wochen scheinen bereits zu Veränderungen angeregt zu haben. Ob diese weit genug gehen und wirksam sind, werde ich überprüfen. Nach dieser Bestandsaufnahme zusammen mit den Fachbereichsleitern sind dann entsprechende Folgemaßnahmen umzusetzen; hier wird mir meine Erfahrung in der Qualitätssicherung und Prozessgestaltung gute Dienste leisten.

Wenn Sie möchten, nehmen Sie sich doch einen Moment und schreiben mir, was Sie für Vorstellungen oder Wünsche haben. Ich freue mich auf Ihre Nachricht, denn ein gesundes Zusammenleben gelingt uns nur als Gemeinschaft. Nur so können wir jetzt gemeinsam Zukunft sichern.

    mehr zu unseren Themen: